SCHMUCK

Material Handwerk Kunst

19.5.17 – 22.10.2017

https://www.nationalmuseum.ch/d/microsites/2017/Zuerich/Schmuck.php

Ob als Zierde, Erinnerungsstück, Statusmerkmal oder Kunstwerk – seit Jahrtausenden wird Schmuck in unterschiedlichen Formen gestaltet, getragen, gesammelt. Die Ausstellung beleuchtet neben Material und Handwerk zentrale Themen im Schmuck, wie Liebe, Revolte oder Tradition. Eine eigene Sektion ist dem Schmuck des 20. Jahrhunderts gewidmet, von Lalique über Max Bill, Meret Oppenheim bis hin zu Positionen zeitgenössischer Schweizer SchmuckkünstlerInnen (von Regula Wyss sind 3 Ringe, 1 Gürtel und 1 Kopfhörer ausgestellt).

 

Landesmuseum-Vitrine der Kronenhalle
(Diese Vitrine wird bis ca. Dezember 2017 zu sehen sein)

„Zu den Trachten der Schweiz gehört geographisch typischer Trachtenschmuck. Der Halsschmuck der Nidwaldnerin besteht seit jeher aus Filigrangliedern und Schnüren mit Glasperlen und Granaten.

Im zeitgenössischen Schweizer Schmuckschaffen wird hingegen mit ungewöhnlichen Materialien experimentiert. Regula Wyss kreiert Recyclingschmuck aus Veloschlauch.“

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken